Neueste Artikel

Endlich wieder Training für unsere Erwachsenen Sportler

Wir freuen uns, dass auch unsere Erwachsenen endlich wieder trainieren können!

Montags von 19-20 Uhr und 20-21 Uhr bieten wir wieder Inlinetraining für Erwachsene an.

Erforderlich ist es, dass Sie einen tagesaktuellen Negativ-Coronatest nachweisen können, vollständig Durchgeimpft sind oder nachweisen können, dass Sie an Corona erkrankt waren (allerdings darf dies nicht länger als 6 Monate zurückliegen).

Anmeldungen bitte an Annica Grässner oder per Email an bsv92eiskunstlauf@gmail.com

Inlinetraining

Montag
19.00-20.00
20.00-21.00

Wo:
Im Horst-Dohm-Eisstadion.  Der Eingang ist das Tor am Ende des Hauptgebäudes.

Es gelten folgende Regeln und Bedingungen:

  • Maximal 20 Teilnehmer und ein Trainer in einer Gruppe.
  • Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung:
    • unter Angabe von Name, Vorname, Handynummer, Adresse
    • die Teilnahme wird bestätigt oder abgesagt, falls die Gruppen bereits voll sind.
    • Falls Sie doch nicht kommen können, ist es dringend notwendig abzusagen, um ggf. andere zuzulassen
  • Wie weisen darauf hin, dass wir die Daten der Teilnehmer speichern, und diese ggf. an die Gesundheitsbehörden weitergeben werden.
  • jeglicher Körperkontakt (z.B. Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen) mit anderen Personen ist zu unterlassen.
  • Die Teilnahme ist nur zulässig, wenn keinerlei Erkältungssymptome vorliegen. Beim Auftreten von Krankheitssymptomen innerhalb von 14 Tagen nach der Teilnahme an einem Training, muss der Trainer verständigt werden.

Da das Umkleiden im Stadion nicht möglich und erlaubt ist, erscheinen Sie bitte in Sportbekleidung. Die Toilette des anliegenden Sportplatzes ist geöffnet und kann mit Maske genutzt werden.

Für die Teilnahme am Inlinetraining sind eigene Inlineskates nötig, da der Verein keine ausleihen kann!
Außerdem sind ein gutsitzender Helm sowie Protektoren für Handgelenke, Ellenbogen und Knie Pflicht. Ohne diese Schutzmaßnahmen ist die Teilnahme am Training leider nicht möglich.

Der Bundeskader is calling…

auch dieses Jahr sind wieder BSV1892-Läufer in der Aufstellung des Bundeskaders – allen schwierigen Bedingungen zum Trotz. So hat sich Minerva Hase mit Ihrem Partner Nolan Seegert (SCB) wieder behauptet und verbleiben im Perspektivkader. Sie gehören damit wieder zum festen Team der Deutschen Eislaufunion. Wir hoffen, dass sich die beiden nach Minis auskurierter Verletzung wieder voll ins Zeug legen und mit der Vorbereitung für die Olympischen Spielen 2022 beginnen können.

Arthur Mai

Unser aufgehender Stern – Arthur Mai – hat sich mit seinen guten Leistungen empfohlen und ist als einziger Berliner Eiskunstläufer neu in den Nachwuchskader (NK1) aufgenommen worden. Er gehört damit zum Team der DEU für die Junioren WM, den Grand Prixs und der EOFs. Jetzt darf und muss er richtig „Gas geben“…

Und auch auf Leon Rojkov kann der BSV1892 Stolz sein. Seine Mühen wurden mit einer Aufnahme in den Nachwuchskader 2 (NK2) belohnt.

Wir gratulieren unseren Sportlern ganz doll für diese Anerkennung Ihrer Leistungen und wünschen Ihnen in den „wenigen“ anstehenden Wettkämpfen ganz viel Erfolg.

Titelfoto: Höppner / Eislauffotos.de / Foto: Arthur Mai – Facebook

Endlich – das Kindertraining ist wieder möglich

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder ein Off-Ice-Sommertraining für die Kinder und Jugendliche anbieten dürfen.

Athletiktraining

Montag
17.00-18.00 Kinder und Jugendliche

Mittwoch
15.30-16.30 Kinder bis 8 Jahre
16.45-17.45 Kinder und Jugendliche

Wo:
Auf dem Sportplatz am Horst-Dohm-Eisstadion. Treffpunkt ist am Haupteingang des Eisstadions und die Gruppen gehen dann gemeinsam auf den Platz.
Anmeldung Athletiktraining: an bsv92eiskunstlauf@gmail.com

Das Athletiktraining findet übrigens noch bis zum 30.06. statt, danach wünschen wir allen schöne Ferien und nehmen das Training dann wieder im August ( in der 1. Schulwoche) wieder auf.

Inlinetraining

Montag und Donnerstag
15.45-16.45 Kinder 4-8 Jahre
17.00-18.00 Kinder 9-13 Jahre

Wo:
Im Horst-Dohm-Eisstadion.  Der Eingang ist das Tor am Ende des Hauptgebäudes.
Anmeldung Inlinetraining: silke.menzel@email.de

Es gelten folgende Regeln und Bedingungen:

  • Maximal 20 Teilnehmer und ein Trainer in einer Gruppe.
  • Je Mitglied erstmal nur 1 Teilnahme pro Woche (bei geringer Anmeldung kann dies aufgestockt werden)
  • Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung:
    • per E-Mail jeweils am Wochenende vor dem Training bis Sonntag um 18 Uhr,
    • unter Angabe von Name, Vorname, Handynummer, Alter des Kindes
    • die Teilnahme wird bestätigt oder abgesagt, falls die Gruppen bereits voll sind.
    • Falls Sie doch nicht kommen können, ist es dringend notwendig abzusagen, um ggf. andere Kinder zuzulassen
  • Wie weisen darauf hin, dass wir die Daten der Teilnehmer speichern, und diese ggf. an die Gesundheitsbehörden weitergeben werden.
  • Es sind keine Zuschauer gestattet, dies betrifft auch die Eltern.
  • jeglicher Körperkontakt (z.B. Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen) mit anderen Personen ist zu unterlassen.
  • Die Teilnahme ist nur zulässig, wenn keinerlei Erkältungssymptome vorliegen. Beim Auftreten von Krankheitssymptomen innerhalb von 14 Tagen nach der Teilnahme an einem Training, muss der Trainer verständigt werden.

Für die Teilnahme am Athletiktraining ist angemessene Sportkleidung zu tragen. Da das Umkleiden im Stadion nicht möglich und erlaubt ist, erscheinen die Kinder bitte in Sportbekleidung.

Für die Teilnahme am Inlinetraining sind eigene Inlineskates nötig, da der Verein keine ausleihen kann!
Außerdem sind ein gutsitzender Helm sowie Protektoren für Handgelenke, Ellenbogen und Knie Pflicht. Ohne diese Schutzmaßnahmen ist die Teilnahme am Training leider nicht möglich. Da das Umkleiden im Stadion nicht möglich und erlaubt ist, erscheinen Die Kinder bitte in Sportbekleidung. Die Eltern können den Kindern kurz helfen die Skates anzuziehen und halten sich aber während des Trainings außerhalb des Stadions auf.

Liebe Carola, wir haben zu danken…

…für Deine jahrelange Arbeit als Kassenwartin. Für Deine akribische Genauigkeit, Geduld und Ausdauer mit der Du diese wichtige und notwendige Aufgabe in unserer Abteilung erfüllt hast. Wir sind Dir alle sehr dankbar und hoffen, dass Du dem BSV und der Abteilung Eiskunstlauf zumindest als Trainerin noch eine Weile weiter erhalten bleibst.

Arthur Mai mit Ria Schiffner

Diese Ergebnisse können sich doch sehen lassen

Unsere Leistungssportler haben diese Saison wenig Möglichkeiten Routine in Ihre Wettkampftätigkeit zu bekommen. Da ist es schon Glück, dass die NRW Autumn Trophy 2020 vom 26.-29.11.20 in Dortmund stattfinden konnte. Für einen internationalen Wettkampf war es ein kleines, aber ein starkes Teilnehmerfeld in der Kategorie „Junioren Männer“, das Arthur und Florian erwartete. Grund genug für Arthur, um etwas nervös zu sein. Aber zum Glück wurde er von Ria Schiffner professionell und einfühlsam betreut.
Arthur schlug sich wacker – nur schade, dass er im Kurzprogramm die geplante Kombi Dreifachtoeloop + Doppeltoeloop nur 2x doppelt sprang, denn damit verschenkte er ca. 5 Punkte. Auch war ihm der gestandene Doppelaxel am Ende nicht besonders schön gelungen, aber der ist im Moment nicht unbedingt sein Lieblingssprung. Immerhin gab es Level 3 für die Sequenz.


Fotos: © http://www.eislauffotos.de

Bei der Kürentscheidung überraschte Arthur mit einer erstaunlichen Aufholjagt und lieferte das drittbeste Programm ab. Zwar verließen ihn am Ende wieder ein bisschen die Kräfte, weshalb dann immer die Pirouetten leiden, aber insgesamt zeigte Arthur 4 verschiedene und sauber absolvierte Dreifachsprünge!

Ebenso ist, nicht zuletzt dank unserer beharrlichen Trainerin Manuela Machon, immer auf Arthurs „B-Note“ (Programm Components) verlass.

Am Ende reichte es mit 143,22 Punkten immerhin noch zu Platz 4 von 10 Teilnehmern aus 2 Nationen. Mit 140,39 Punkten konnte sich Florian Paschke knapp hinter Arthur auf dem 5. Platz platzieren. Im Kurzprogramm lag er noch vor Arthur auf dem zweiten Platz, aber leider gelangen ihm in der Kür nicht alle Elemente und er viel hinter Arthur zurück.

Auch unsere Paarläufer Minerva Hase und Nolan Seegert konnten sich in dem Wettbewerb nicht gegen Annika Hocke und Robert Kunkel durchsetzen, sicherten sich aber dennoch Platz zwei bei den Senior Pairs.

Glückwunsch an alle Starter für die Guten Leistungen !

Gute Ergebnisse – trotz einer Saison auf Sparflamme

die meisten Wettbewerbe sind in dieser Saison abgesagt und unsere Leistungssportler haben kaum die Möglichkeit ihr neu erworbenes Können und die neuen Programme zu zeigen. Da freut es um so mehr, wenn es dann doch noch die ein oder andere Gelegenheit gibt. So konnte Arthur Mai beim Westphalen Cup in Dortmund den 3. Platz in der Kategorie Junioren Herren erklimmen.

Am gleichen Wochenende Ende Oktober ging eine große Teilnehmerzahl nach Dresden zum Zwinger Pokal – und waren allesamt sehr erfolgreich. Die Berliner Jugendmeisterin und Gewinnerin des Kleinen Berliner Bären 2019/2020 Coco Elain Lennecke nahm das erste Mal in der Kategorie U 9 Mädchen teil und platzierte sich mit ihrer neuen Kür gleich auf Platz 1. In der gleichen Kategorie sicherte sich Elizan Demirhan souverän den 3. Platz. In der nächsten Altersklasse der U10 Mädchen konnte sich Antonella mit dem 2. Platz auch ein Treppchen sichern. Bei den Jungs in der Kategorie U10 war Nick Biedermann mit dem 3. Platz ebenfalls erfolgreich. Ganz oben auf dem ersten Platz standen Leon Rojkov in der Kategorie Advanced Novice Jungen und Bryan Koisman in der Jugend Herren. Auch die Junioren der Damen bewiesen ihr Können und Xenia Hubrich sicherte sich Platz 1 und Annika Kasel den 3. Platz.

Ein durchwegs erfolgreiches Wochenende für unsere BSV-Sportler.

Kein Wintertraining mehr in dieser Saison

Die aktuelle Corona-Pandemie verhindert leider unser geliebtes Wintertraining in unseren Trainingsstätten im Horst-Dohm Eisstadion und in P09. Die Beschlüsse des Berliner Senats zur Eindämmung der Corona-Pandemie verbieten seit dem 2. November unser Eis-Training in der gewohnten Form. Auch das Erika-Hess-Eisstadion steht nach der Umwandlung zum Impfzentrum nicht mehr zur Verfügung.

Es gibt nur Ausnahmen für Bundes- und Landeskadersportler sowie für die Schüler der Sportschulen. Alle anderen begeisterten Eiskunstläufer, egal ob groß oder klein haben derzeit leider kein Training.

Solange die einschränkenden Maßnahmen des Senates gelten können keine Termine zu einem Probetraining vereinbart werden!

Bleibt gesund und haltet Euch fit – wir sehen uns im Sommertraining.

Und was habt Ihr so gemacht im Sommer…?

Auch unsere Leistungssportler bekamen Pandemie-bedingte Einschränkungen zu spüren. Allerdings erging es ihnen wesentlich besser als den Hobbyläufern, wurde doch alles möglich gemacht, um sie so oft und so regelmäßig wie möglich aufs Eis zu holen – natürlich immer unter Einhaltung aller erdenklichen Hygienevorschriften. Unsere beiden Bundeskaderläufer Minerva-Fabienne Hase und Arthur Mai durften sogar schon ab Ende April auf dem Eis trainieren.

Ab Mitte Juli trainierten dann vereinzelt einige Läufer in Oberstdorf. Dort führte Ria Schiffner in der vorletzten Sommerferienwoche mit 6 Mädchen und einem Jungen eine intensive Trainingswoche mit 3x Eis und 1x Athletik am Tag durch.

Auch die Landestrainerin Manuela Machon war mit Ihren Sportlern für eine intensive Woche vor Ort. Aber ein bisschen Spaß durfte auch sein.

Nebelhorn Trophy in Obersdorf – erster internationaler Wettbewerb

Viele nationale wie internationale Wettbewerbe wurden bereits abgesagt, oder fanden durch Corona und der Einhaltung der Hygieneauflagen unter erschwerten Bedingungen nur national und meist unter Ausschluss von Zuschauern statt. Zudem haben viele Länder Einreiseverbote und so konnten zu den internationalen Wettbewerben, wenn sie den statt finden oder fanden, viele Sportler nicht ein oder ausreisen und hatten darüber hinaus mit Coronatest- und Quarantäneauflagen zu kämpfen.

Für Ihren ersten Wettkampf hatten sich Minerva Hase und Nolan Seegert (SCB) gut vorbereitet obwohl es eine harte mentale Zeit für die Beiden war, sich im täglichen Training zu motivieren. Und endlich können sie sich im ersten internationalem Wettbewerb in Deutschland beweisen, mit nur 6 Paaren am Start standen die Chancen gut, aber es kam bei der Nebelhorn Trophy dann doch anders.

Sie lagen nach dem Kurzprogramm in Führung, konnten aber zur Kür nicht antreten. Minerva hatte sich im Morgentraining bei einer misslungenen Landung eine Bänderdehnung im Fuß zugezogen.

Jetzt hoffen Sie auf das Stattfinden weiterer Wettbewerbe in dieser schwierigen Saison. Ob aber die Grand Prix und die Europameisterschaften stattfinden werden, steht wegen Corona noch in den Sternen.

Foto: Norbert Waldhausen auf Pixabay

Sommertraining bis 8. Oktober verlängert

das Sommertraining im Wilmersdorfer Eisstadion hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und war ein voller Erfolg. Damit die eifrig antrainierte Kondition bis zum voraussichtlichen Start in die Eissaison am 10. Oktober nicht verpufft, bieten Laura und Alex am Donnerstag im gegenüberliegenden Leichtathletik-Stadion noch 3 Einheiten an. Wir freuen uns über Eure rege Teilnahme an Koordinations- und Geschicklichkeitstraining und Spielen für Kraft und Ausdauer. Bitte meldet Eure Teilnahme wieder bis Dienstag bei Silke unter silke.menzel@email.de an.  

Termine: 24.09./01.10./08.10. Tag:
Donnerstag Uhrzeit: 16:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Platz vor dem Eingang hinten links (gegenüber Sommereingang Eisstadion)  

Bitte wieder umgezogen und mit Turnschuhen kommen, eine Kabinennutzung ist nicht möglich.